Heckträger: unsere Empfehlungen mit Kaufberatung

Nina Kleinbauer

In Kooperation mit LivingActive präsentieren wir Ihnen hier unseren großen Heckträger Ratgeber. Sie finden bei uns eine ausführliche Kaufberatung zu Heckträgern bekannter Hersteller sowie ausführliche Informationen zum Thema Heckträger.

Mit diesen Informationen möchten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen, damit Sie den besten Heckträger für Ihre Zwecke finden.

Unsere Heckträger Empfehlungen

Eine der wichtigsten und weit verbreitesten Jagdausrüstung in Bezug auf den Abtransport des erlegten Wildes und der damit verbundenen Wildbrethygiene ist mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit ein Wildheckträger. Demnach gehört ein Wildgepäckträger zur Grundausstattung eines Jägers und findet Anwendung im Bereich der Ansitzjagd, der Pirsch oder bei Treibjagden. Hauptsächlich wird der Heckträger bei Jagdsituationen genutzt, in denen nur ein bis zwei Stücke Wild erlegt wurden und so ein Autoanhänger nicht von Nöten oder unkomfortabel wäre. Zudem bleibt der PKW-Innenraum vor jeglichen Verschmutzungen verschont.

Der Heckträger „Jagd verzinkt mit Schnellkupplung – Extra Stabil“ ist ein feuerverzinkter Heckträger mit Schnellverschluss Kupplung. Durch eine Tauchbadverzinkung ist der Heckträger auch in den Hohlräumen des Rahmens optimal geschützt, ist dadruch witterungsbeständig und lässt sich optimal auf der Jagd nutzen.

HECKTRÄGER KORB VERZINKT, MIT SCHNELLKUPPLUNG
HECKTRÄGER KORB VERZINKT, MIT SCHNELLKUPPLUNG
Jetzt kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Der „Heckträger Korb verzinkt, mit Schnellkupplung“ ist ein feuerverzinkter Heckträger mit Schnellverschluss Kupplung und wurde freiwillig getestet durch: DEKRA Automobil GmbH, Automobil Testcenter, 01998 Klettwitz, Prüfbericht Nr. 2011 25787, nach § 30 StVZO iVm. Richtlinie 74/483/EWG.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Wildheckträger ermöglichen einen unkomplizierten und hygienischen Abtransport des erlegten Wildes
  • Ein Wildheckträger verschont das Auto vor Verschmutzungen
  • Ein Wildheckträger kann ganz einfach und schnell am PKW montiert werden
  • Ein Wildheckträger ist für ein bis zwei Stücke Wild geeignet

Kaufberatung: Heckträger

Was Sie beim Kauf von einem Heckträger beachten sollten

Da ein Heckträger wirklich mehrere Vorteile mit sich bringt und sich preislich auch im Rahmen hält, sollte sich jeder Jäger mit einer solchen Anschaffung befassen und sich über die unterschiedlichen Modelle informieren. Somit werden die spezifischen Eigenschaften sowie die Vor- und Nachteil eines Heckträgers ersichtlich. Um Informationen diesbezüglich zu erhalten, bietet sich beispielsweise ein online Jagdforum oder das Lesen von Produktrezessionen an. Mit den gewonnen Informationen können im Internet die einzelnen Angebote sehr simpel verglichen werden, um so den passenden Wildkorb zu finden. Um dem Jäger auch bei diesem Thema als Ratgeber zur Seite zu stehen, werden im nachfolgenden einige Tipps und Aspekte an die Hand gegeben, die beim Kauf eines Heckträgers beachtet werden sollten.

Die verschiedenen Bauformen des Heckträgers

Wildträger mit Schnellverschluss

Der vermutlich meist genutzte Wildheckträger ist die einfachste Ausführung mit einem Schnellverschluss, um diesen mit der Anhängekupplung des PKW ’s zu verbinden. Der Heckträger ist sich wie ein massiver Gitterkorb aus Metall vorzustellen, der hinten am Auto durch die Anhängekupplung befestigt ist. Durch eine durchschnittliche Länge von 110 cm, einer Breite von 50 cm und einer Tiefe von 12 cm ist der Wildkorb universell einsetzbar und ermöglicht den sauberen Transport von Wild, auch die Mitnahme von Werkzeug, Maschinen, Gartengeräten, Mais zum kirren oder alle anderen erdenklichen Utensilien. Durch die montierte Schnellkupplung ist der Träger jederzeit schnell und einfach montiert und bietet eine unkomplizierte Mitnahme. Gerade für stark verschmutzte Gegenstände ist die Mitnahme auf einem Heckträger sehr von Vorteil. Zudem ist er durch sein geringes Gewicht von ca. 10 Kg gut zu handhaben und lässt sich einfach transportieren und in der Garage lagern.

Wildträger mit Seilwinde

Die Montage eines Heckträger am Auto sowie das Bergen und Abtransportieren von einem Reh oder einem 40 Kg Wildschein ist für eine Person kein Problem. Nur was ist wenn man alleine im Revier ist und  ein dicker Keiler oder ein Stück Rotwild alleine aufzuladen ist? In dieser Situation stoßen die wohl meisten Jäger an ihre Grenze des möglichen. Die Lösung dafür ist ein Heckträger kombiniert mit einer direkt am Wildkorb montierten Seilwinde sowie einer kleinen Rampe, über die das Stück Wild hochgezogen wird und anschließend im Heckträger liegt. Diese Lösung für den alleinigen Abtransport eines schweren Stück Wild ist natürlich nur dann möglich, wenn man bis zu diesem vorfahren kann.

Wildträger mit Aufbrechhilfe

Die zuvor erklärte Variante kann noch um eine Aufbrechhilfe aufstockt werden. Hierzu wird die Aufbrechhilfe samt Wildkorb innerhalb weniger sekunden an der Anhängerkupplung befestigt. Die Vorrichtung ist sich wie ein standesgemäßer Wildgalgen mit Seilzug vorzustellen, der direkt am Wildkorb befestigt ist und darüber hinaus ragt. Durch die Gurtseilwinde lässt sich jede Wildart ohne Kraftanstrengung in jeder Position aufhängen und kann nach dem aufbrechen im Wildkorb abgelegt werden. Dadurch kann der Jäger stehend, komfortabel und vor allem hygienisch sein Wild versorgen. Durch das höhere Gewicht des Heckträgers von ca. 20 Kg und dem an der Aufbrechhilfe hängenden Wild, sollte hierbei unbedingt die Traglast der Anhängekupplung im Auge behalten werden.

Wildträger mit Schubkarre

Die drei im Voraus beschriebenen Heckträger-Varianten lassen sich in erster Linie nur dann optimal nutzen, wenn man bis zum erlegten Stück Wild vorfahren kann. Sollte ein Wildschein auf einer gut versteckten und schwer erreichbaren Kirrung erlegt worden sein oder das Wild über weitere Strecken transportiert werden muss, ist die Kombination aus einer Schubkarre und einem Wildkorb die optimale Lösung. Der Wildträger mit Schubkarre wird per Schnellverschluss an der Anhängerkupplung montiert. Durch ein einklappbares und höhenverstellbares Schubkarrenrad  sowie zwei einklappbaren Handgriffen, kann der Wildkorb in geländegängige Schubkarre umgewandelt werden. Somit ermöglicht diese Variante eine enorme Zeitersparnis und kann bei der Jagd sowie in vielen anderen Einsatzgebieten ihre Verwendung finden.

Die Qualität eins Heckträgers

Auf die Qualität und speziell das Material des Wildträgers sollte stets geachtet werden, da über diese Konstruktion durchaus schwere Lasten transportiert werden. Dementsprechend werden die Wildträger meist aus Stahl mit einer Tauchbadverzinkung hergestellt und bieten dadurch einen Korrisionsschutz, der Rost keine Chance lässt. Eine noch bessere und langlebigere Variante ist VA Edelstahl, was allerdings in der Regel um einiges teurer ist.

Wo kann ein Heckträger gekauft werden?

Am einfachsten kann ein Heckträger über einen Onlineshop erworben werden, da hier auch die Angebote und Eigenschaften ganz simpel miteinander verglichen werden. Daher empfiehlt sich den Heckträger in einem dafür vorgesehenen und spezialisierten Online-Shop zu kaufen. Als Online-Shop empfehlen wir Ihnen unseren Partner LivingActive.de, da Sie hier eine große Auswahlmöglichkeiten an Heckträgern finden.

Heckträger bei LivingActive.de kaufen

  • eins der größten Produktsortiments im deutschsprachigen Raum
  • Kauf auf Rechnung, Finanzierung & Ratenkauf, Paypal uvw. beliebte Zahlungsarten
  • Persönliche Beratung von Jäger & Sportschützen
  • Europaweiter Expressversand – 1 Werktag Lieferzeit
  • alle bekannten Hersteller im Sortiment

Wissenswertes zum Thema Heckträger

Was ist ein Wild-Heckträger?

Schmutz, Gestank und Beschädigungen im Kofferraum , wer auf einen Heckträger setzt, hat damit keine Probleme. Ein Heckträger ist kurz erklärt, eine hygienische und einfache Konstruktion für den Abtransport von erlegtem Wild oder anderen Alltagsgegenständen. Ein Wildkorb ist rechteckig, hat in der Regel ein Maß von ca. 110x50x12 cm, ist aus feuerferzinktem Stahl/Gitter gefertigt und wird über einen Schnellverschluss an der Anhängerkupplung des PKW’s befestigt.

Einsatz im Straßenverkehr

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) verweist bei der Ladungssicherung auf die Verhaltensvorschriften der Straßenverkehrsordnung (§ 22 StVO). Die Ladung auf dem Heckträger muss gegen Verrutschen und Herabfallen gesichert sein. Zudem darf sie seitlich nicht mehr als 40 Zentimeter über den äußeren Rand der Lichtaustrittsflächen der Begrenzungs- oder Schlussleuchten hinausragen. Werden durch den Träger und/oder die Ladung die hinteren lichttechnischen Einrichtungen und das amtliche Kennzeichen auch nur teilweise verdeckt, sind diese Einrichtungen am Fahrzeug oder am Träger zu wiederholungsgenau anzubringen.

Die Vorteile und Nachteile eines Heckträgers

Vorteile

✅ Leichte und gut händelbare Konstruktion

✅Der menschliche Körper wird geschont

✅Enorme Zeitersparnis

✅Sehr hygienisch

✅Verschmutzungen und Gestank im Fahrzeug werden verhindert

Nachteile

⛔️Bei der Anschaffung fallen Kosten an

⛔️Eine Anhängerkupplung ist notwendig

⛔️Der Heckträger muss der Straßenverkehrsordnung angepasst sein

⛔️Je nach Größe, passen maximal 2 Stücke Wild auf den Heckträger

 

Schreibe einen Kommentar

Beiträge die dir gefallen könnten