Jagdausrüstung

In dieser Kategorie finden Sie Informationen und Produktempfehlungen rund um das Thema Jagdausrüstung. In unseren Ratgebern erfahren Sie, welche Jagdausrüstung erforderlich ist, auf was Sie beim Kauf achten sollten und welche Produkte besonders geeignet sind. Alle Ratgeber werden von Jägern mit jahrelanger Erfahrung verfasst.

Jagdausrüstung: Auf diese Jagdausstattung sollten Sie nicht verzichten

Für die erfolgreiche Jagd sind nicht nur die richtige Jagdwaffe und die Jagdbekleidung ausschlaggebend, sondern noch einige weitere grundlegende Dinge der Jagdausrüstung. Dem passenden Jagdzubehör sowie der Jagdausstattung kommt eine hohe Bedeutung zu. Der Jagdbedarf sollte jedoch von einer hohen Qualität sein, um im Wald stets nützliche Dienste zu leisten.

Diese Basiselemente gehören zu jedem Jagdzubehör dazu:

Ansitzsack oder Ansitzkissen

Viele Jäger vergessen diese vorteilhafte Jagdausrüstung bei der Zusammenstellung ihres Jagdzubehörs. Das Ansitzkissen oder der Ansitzsack bewahrt Sie vor allem bei feuchtkalter Witterung vor Erfrierungserscheinungen. Diese Jagdausrüstung hat daher ebenfalls einen Einfluss auf Ihre gute Gesundheit während der Jagd.

Gehörschutz

Falls Sie auf der Jagd häufiger auf Wildtiere schießen, ist ein Gehörschutz unerlässlich. Ihre Gesundheit sollte für Sie an erster Stelle stehen. Daher dürfen Sie wichtiges Jagdzubehör wie Stöpsel für die Ohren oder einen stabilen Kopfhörer bei der Jagd nicht vergessen.

Rucksack

Weidmannsheil! Aber nur mit dem richtigen Jagdrucksack. Der Rucksack muss stabil sein, damit er stets zuverlässig mitgeführt werden kann. Im Jagdrucksack können die wichtigsten Dinge für den Jagdbedarf hineingepackt werden. Klassische Jagdrucksäcke werden aus robusten Materialien gefertigt und sind mit einfach zu öffnenden sowie gut schließenden Verschlüssen versehen. Die Rucksäcke gibt es ebenso in den Varianten Sitzrucksack oder Rucksack mit Gewehrhalterung.

Messer und Aufbrechhilfen

Ein gutes, stabiles Messer ist ein unverzichtbares Jagdzubehör. Nach dem Erlegen des Wildes erfolgt das Aufbrechen. Das Jagdmesser sollte als gute Jagdausrüstung mit einer scharfen Klinge sowie einem guten Griff versehen sein. Des Weiteren eignet sich dieses Jagdzubehör ebenso, um weitere Arbeiten damit zu erledigen, beispielsweise den Standplatz ordentlich herzurichten.

Taschenlampe

Falls Sie ein Anhänger von Nachtjagden sind, darf dieser Jagdbedarf auf keinen Fall im Rucksack fehlen. Eine qualitativ hochwertige und gut ausleuchtende Taschenlampe erleichtert die Jagd im Dunkeln. Am besten ist die MT10 von Led Lenser für die Jagdausstattung geeignet. Diese gibt es als komplettes Outdoor Set oder in der Einzelausführung zu kaufen.

Wildbergehilfe

Der Abtransport des erlegten Wildtieres kann mit einigen Mühen verbunden sein. Das gilt vor allem in den Fällen, in denen Sie alleine auf der Jagd sind. Dabei hilft ihnen praktisches Jagdzubehör wie eine Wildbergehilfe beim Abtransport. Außerdem ist es wichtig, dass Sie über entsprechendes Zubehör oder einen Anhänger für Ihr Fahrzeug verfügen, damit Sie das Wild an einen anderen Ort bringen können.

Jagdbedarf für Jungjäger

Gerade Jungjäger benötigen hervorragendes Jagdzubehör, das von qualitativ hoher Beschaffenheit ist. Gegenstände, die einmal angeschafft wurden, können viele Jahre gute Dienste leisten. Das gilt insbesondere bei wichtigem Jagdbedarf wie dem Jagdmesser. Im Onlineshop von LivingActive sind unterschiedliche Sorten sowie interessante Ausführungen erhältlich, die für die verschiedensten Zwecke verwendet werden können.

Wer sich beim Jagdzubehör für ein stabiles und scharfes Messer entscheidet, hat beim Aufbrechen von Wild weniger Schwierigkeiten. Das gilt insbesondere, da diese Aufgabe einige Erfahrung erfordert. Jungjäger entscheiden sich bei dieser Jagdausrüstung am besten für ein Jagdmesser mit Gekröseklinge. Diese eignet sich gut dafür, um das Wildtier behutsam aufzuschneiden. Allerdings sollten Jungjäger beim Jagdbedarf ebenso eine Aufbruchsäge auswählen. Dieser Jagdbedarf ist nicht unbedingt für erfahrene Jäger erforderlich, da diese bereits über einige Übung verfügen und das Wild in vielen Fällen ebenso ohne Säge aufbrechen können.

Weiteres Jagdzubehör sind Lockgeräte, die bei der Verwendung einige Übung erfordern. Jungjäger sollten sich diese Jagdausstattung zunächst von einem erfahrenen Jäger zeigen lassen. Bei verkehrter Anwendung könnte das Wild sich ansonsten entfernen.

Jagdausrüstung für erfahrene Jäger

Geübte Jäger verfügen häufig neben den wichtigsten Basisgegenständen über weitere Jagdausrüstung, die sich mit den Jahren angesammelt hat. Bestimmtes Jagdzubehör aus dem Jagdbedarf erleichtert den Aufenthalt im Wald und verhilft dem Jäger zu mehr Erfolg beim Jagen. Diese Jagdausrüstung ist hilfreich beim Erlegen des Wildes:

Revierbedarf

Erfahrene Jäger sollten sich einige wichtige Dinge zur Revierpflege zulegen. Dazu gehören vor allem Absperrband, Klappspaten sowie ein Band für die Markierung der Fährten. Diese zusätzliche Ausrüstung erleichtert den Aufenthalt im Außenbereich enorm und ist hilfreich bei der Jagd.

Zielstock

Diese Jagdzubehör ermöglicht präzises Schießen, was insbesondere beim Anpirschen vorteilhaft ist.

Lockmittel

Wer das Wild anlocken möchte, benötigt eine zusätzliche Jagdausstattung wie Lockgeräte, sowie Duftstoffe. Diese Jagdausrüstung bringt das gewünschte Wildtier schnell in die Nähe des Standortes.

Wildkamera

Die richtige Wildkamera. gehört zu jeder Jagdausrüstung dazu. Optimal platziert, gibt die Kamera Aufschluss darüber, wann sich die Tiere aktiv in dem beobachteten Bereich aufhalten.

Kirrung

Jagdausrüstung wie Futterautomaten oder Futtertrommeln sind förderlich, um die Jagdtiere gefügiger werden zu lassen und in die Nähe des Standplatzes zu bringen.

Baumsitz

Der Baumsitz gehört zu einer modernen Jagdausstattung dazu, da er eine Variante des Hochsitzes ist.

Heizgerät

Falls sich das Wild im Winter nicht blicken lassen will, kann ein Heizgerät als wichtiges Jagdzubehör helfen, in der Kälte auszuharren. Das Heizgerät hilft am besten, wenn der Jäger warme Winterbekleidung trägt. Neben dem Heizgerät gibt es ebenso Sitz- oder Wärmekissen, um die Winterzeit im Freien gut zu überstehen.

Wildbretverwertung

Nach einem erfolgreichen Ertrag auf der Jagd gilt es, das Wildbret zu verarbeiten. Dazu benötigen Sie einige wichtige Hilfsmaterialien. Zum passenden Jagdzubehör gehören vor allem scharfe Messer zum Zerlegen, Geräte für das Vakuumieren sowie Zerwirkhilfen.

KFZ Ausrüstung

Erfahrene Jäger rüsten ebenso ihr Auto passend für die Jagd aus. Dazu gehören ebenfalls Schilder, die das Fahrzeug als Jagd-Auto kennzeichnen sowie ein Heckträger oder ein Anhänger zum Abtransport des erlegten Wildtieres.

Jagdausrüstung für Ihren Vierbeiner

Nicht nur der Jäger sollte über die optimale Jagdausstattung verfügen, sondern ebenso die Jagdhunde sollten mit modernem Jagdbedarf ausgerüstet sein. Bei Ihrem Jagdhund steht die Sicherheit im Vordergrund, dabei ist es gleichgültig, ob er für die Nachsuche oder die Drückjagd eingesetzt wird. Das Tier ist stets einigen Gefahren ausgesetzt. Insbesondere in dornenreichen Büschen oder im Dickicht kann er sich an spitzen Stacheln der den Standort umgebenen Pflanzen verletzen. Des Weiteren ist der Hund ebenfalls wenig vor Angriffen durch die Wildtiere selber geschützt. Außerdem sollte der Jagdhund stets zu sehen sein, damit es nicht zu versehentlichen Unfällen mit Unbeteiligten kommt.

Leinen, Halsbänder oder Geschirr des Hundes gehören zu einer gut sortierten Jagdausrüstung für den Hund dazu. Dabei können Sie am besten darauf achten, dass der Jagdbedarf für das Tier in einer grellen Farbe wie Orange angeboten wird. Außerdem sollte das Material des Stoffes robust und reißfest sein. Zudem ist es wichtig, dass das Geschirr oder Halsband die Möglichkeit bietet, ein Hundeortungsgerät festzumachen. Einige Artikel für die Jagdausrüstung für Jagdhunde sind bereits mit einem GPS-Sender versehen. Damit ist es möglich, den Vierbeiner aufzuspüren, falls er einmal nicht von seiner Spurensuche zurückkehrt. Weiteres Jagdzubehör sind Hundeschutzwesten, die vor spitzen Stacheln oder Dornen schützen.

Die passende Jagdausrüstung für eine bestimmte Jagdart

Je nachdem, um welche Art der Jagd es sich handelt, benötigen Sie verschiedenes Jagdzubehör. Bei der Jagd sollten Sie die passende Jagdausrüstung stets bei sich haben. Dabei ist es vorteilhaft, wenn Sie sich auf die wichtigsten Utensilien beschränken.

Diese Jagdausrüstung ist förderlich für die Ansitzjagd

Beim Ansitzen ist es wichtig, über die optimale Jagdausrüstung zu verfügen. Mit dem richtigen Jagdbedarf gestaltet sich die Wartezeit angenehm sowie komfortabel. Jagdausstattung wie ein Ansitzstuhl zum bequemen Sitzen sind unabdingbar. Dabei lässt sich dieser des Weiteren mit einem bequemen Ansitzkissen oder -sack bestücken. Im Winter kann es an einigen Tagen empfindlich kalt werden. Dabei helfen selbst die wärmsten Wintersachen nicht, um sich warm zu halten. Der richtige Jagdbedarf wie ein portables Heizgerät können Abhilfe schaffen. Weiteres Jagdzubehör sind Wärmepads oder Heizkissen, die während kühler Witterungsverhältnisse warm halten.

Wer es bereits warm hat und nur noch darauf wartet, dass sich das Wild endlich zeigt, kann seine Chancen bei der Jagd durch die richtige Wahl der Jagdausrüstung erhöhen. Ein Lockmittel wie Salzlecksteine oder Buchenholzteer lässt sich leicht in der näheren Umgebung anbringen und bringt das Jagdwild dazu, sich in der Nähe aufzuhalten.

Falls Sie es vorziehen, das Wild von einer höheren Warte aus zu beobachten, eignet sich ein Baum-Sitz vortrefflich als Jagdzubehör. Außerdem kann in diesem Fall die richtige Jagdausrüstung wie eine Ansitzleiter hilfreiche Dienste leisten.

Welche Jagdausrüstung hilft bei der Pirsch am besten weiter?

Bei der Pirsch ist es wichtig, lediglich das notwendigste Jagdzubehör mitzuführen. Auf unwegsamem Gelände könnte eine schwere Last andernfalls zu einem Hindernis werden. Dabei sollte vor allem die Jagdausrüstung wie der Rucksack nicht zu schwer sein. Bei der Pirsch ist es vorteilhaft, einen Pirschstock bei sich zu haben. Mit diesem gelingt es Ihnen, das Wild genau anzuvisieren. Bei dieser Jagdausrüstung gibt es einige qualitativ hochwertige Marken wie Jakele oder Primos.

Diese Jagdausrüstung ist bei der Drückjagd nützlich

Falls Sie in Gesellschaft jagen gehen, darf ein Rucksack keinesfalls in Ihrer Jagdausrüstung fehlen. Dabei darf es sich ruhig um einen Sitzrucksack handeln, der bei Bedarf für mehr Komfort sorgt.

Bei der Drückjagd ist überdies einiges Jagdzubehör wichtig: Sie sollten überlegen, ob eine Bergehilfe für das erlegte Wild sinnvoll sein kann. In der dunklen Jahreszeit kann sich eine Taschenlampe als hilfreich erweisen. Sie sollten auf jeden Fall daran denken, ein Jagdmesser mit sich zu führen, um das Wild im passenden Moment besser Aufbrechen zu können. Für die Jagd mit Freunden, Bekannten oder anderen Jägern gehört ein Erste Hilfe Set auf jeden Fall mit zur Jagdausrüstung. Im Falle eines Falles können Sie damit sofort einen ersten Verband oder Ähnliches anlegen.

Falls Sie an der Vorbereitung einer Drückjagd beteiligt sind, könnte Ihnen eine bestimmte Jagdausrüstung gute Dienste erweisen. Darin sollten Gegenstände zur Kennzeichnung des Jagdgebietes enthalten sein wie eine Absperrband, Schilder sowie Fahnen.

Wie hoch sind die Ausgaben für eine qualitativ hochwertige Jagdausrüstung?

Falls Sie auf der Suche nach einer qualitativ hochwertigen Jagdausstattung sind, können einige Ausgaben dafür zusammen kommen. Dabei können Sie selbst entscheiden, welches Jagdzubehör am nötigsten für Sie ist wie ein gutes Messer zum Zerlegen des Wildtieres, einen passablen Rucksack oder einen Ansitzsack. Das sind Dinge, die Sie für die Basisausstattung Ihrer Jagdausrüstung unbedingt brauchen. Die weiteren Utensilien aus dem Jagdbedarf können Sie sich ebenso nach und nach anschaffen.

Wichtig ist, dass Sie bei der Auswahl Ihrer Jagdausrüstung von dem ausgehen, was sich für Sie als fehlend oder nützlich während Ihrer Aufenthalte in Wald und Flur erwiesen hat. Eine Jagdausrüstung, die mit der Zeit zugelegt wurde, kann einen Wert von über 1.000 Euro und darüber haben. Die meisten erfahrenen Jäger können Ihre Jagdausstattung kaum beziffern, da sie sich das Jagdzubehör mit den Jahren nach Bedarf zugelegt haben und sie die Summe nicht an einem Tag ausgegeben haben.