Knochensäge: unsere Empfehlungen mit Kaufberatung

Nina Kleinbauer

In Kooperation mit LivingActive präsentieren wir Ihnen hier unseren großen Knochensägen Ratgeber. Sie finden bei uns eine ausführliche Kaufberatung zu Knochensägen bekannter Hersteller sowie ausführliche Informationen zum Thema Knochensäge.

Mit diesen Informationen möchten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen, damit Sie die beste Knochensäge für Ihre Zwecke finden.

Unsere Knochensägen Empfehlungen

Ein ebenfalls sehr wichtiger Hauptbestandteil der Jagdausrüstung gerade bei der Verwertung sowie der Verarbeitung des Wildes, ist eine Knochensäge zum durchtrennen der Knochen. Die meisten Sägen haben ein Spezialsägeblatt mit einer Zahnung, die speziell für Knochen und Gefrorenes entwickelt wurde und dadurch die Arbeit um ein Vielfaches vereinfacht. In erster Linie findet die Knochensäge beim Aufbrechen des Wildes seine Verwendung, indem das Schloss und der Brustkorb mit der Säge geöffnet werden. Zudem wird die klassische Knochensäge beim Zerwirken des Wildkörpers verwendet. Hierbei können beispielsweise Rippen- oder Rückenteile mit einer Knochensäge unkompliziert durchtrennt werden, um diese in passenden Portionen zu vakuumieren bzw. zu verpacken.

AKAH EDELSTAHL-KNOCHENSÄGE
AKAH EDELSTAHL-KNOCHENSÄGE
Jetzt kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Die AKAH Edelstahl-Knochensäge besitzt eine Sägeblattlänge von 35 cm und ist komplett aus rostfreiem Edelstahl. Zusätzlich hat die Knochensäge einen ergonomischen Kunststoffgriff.

Das Wichtigste in Kürze

  • Knochensägen besitzen ein Spezialsägeblatt
  • Knochensägen werden beim Aufbrechen und Zerwirken des Wildes eingesetzt
  • Das Sägeblatt sollte aus rostfreiem Edelstahl gefertigt sein
  • Langlebigkeit durch widerstandsfähiges Material ist gegeben

Kaufberatung Knochensäge

Was Sie beim Kauf von einer Knochensäge beachten sollten

Wenn man eine Knochensäge kaufen möchte, gibt es wie bei jedem Artikel einige Dinge zu beachten. In erster Linie sollte die Säge an sich bequem und rutschfest in der Hand liegen, sodass Gefahren jeglicher Art ausgeschlossen sind. Zudem sollte der Griff der Säge ergonomisch geformt sein und für den jeweiligen Nutzer so gut wie möglich angepasst sein, dabei ist ein rutschfester Kunststoff von besonderer Wichtigkeit. Auf eine Schnellspannvorrichtung zum schnellen und bequemen Wechseln sowie Reinigen des Sägeblatts sollte ebenfalls geachtet werden. Der Bügel der Säge sollte aus massivem Material sein, damit die Säge durch diese Stabilität ruhig und führig in der Hand liegt.

Das Material der Knochensäge und Sägeblatt

Das Material des Knochensägenbügels sowie des Sägeblatts besteht im Idealfall aus Edelstahl. Durch die Materialbeschaffenheit ist zum einen die Stabilität und die Langlebigkeit der Säge gegeben und zum anderen ist dadurch eine einfache und hygienische Reinigung durch warmes Wasser möglich. Der Sägegriff sollte aus rutschfestem Kunststoff oder PVC bestehen, um Verletzungen zu vermeiden.

Die Qualität

Beim Kauf einer Knochensäge sollte immer auf eine gute Qualität geachtet werden. Insbesondere bei Onlinekäufen ist es empfehlenswert, Kundenrezensionen oder Bewertungen der einzelnen Produkte durchzulesen und diese zu vergleichen. Auch wenn Markenprodukte auf den ersten Blick etwas teuer erscheinen, ist es meistens empfehlenswert, auf diese zurückzugreifen. Durch den Vergleich des Preis-Leistungsverhältnis können Fehleinkäufe und somit ein zu schneller Verschleiß der Säge minimiert werden. Sollte man jedoch keinen Fehler begehen wollen, empfiehlt es sich, einen Fleischereibedarfshandel mit entsprechender Beratung aufzusuchen.

Die Kosten einer Knochensäge

Die Kosten von Knochensägen unterscheiden sich je nach Qualität natürlich auch im Preis. Günstige Modelle erhält man schon ab einem Preis von 30 Euro und sind für den Hobby-Jäger sicherlich ausreichend. Bei Profimodellen für den täglichen Bedarf wie beispielsweise in Metzgereien kann der Preis bei Markenprodukten  bis zu 90 Euro ansteigen. Ersatzsägeblätter liegen bei einem Preis zwischen 10 und 20 Euro. Diese müssen je nach Gebrauch individuell gewechselt werden.

Wissenswertes zum Thema Knochensäge

Was ist eine Knochensäge?

Ob im Metzgereibetrieb, auf der Jagd oder in der Gastronomie, Knochensägen sind ein essenzielles Hilfsmittel bei der Zubereitung und Zerkleinerung von frischem Fleisch. Ganz besonders für Großwild wie Hirschen oder Wildschweinen werden Sägen mit langen Sägeblättern benötigt, um die massiven Knochen durchtrennen zu können. Eine saubere Durchtrennung von Sehnen und Knochen reduziert die Splitter in den fertigen Fleischportionen.

Die einfache Reinigung einer Knochensäge

Knochensägen sollten nicht nur robust und von guter Qualität sein, wichtig ist auch, dass sie sich gut reinigen lassen. Glatte Oberflächen des Griffs, des Bügels und des Sägeblatts sind daher unabdingbar. Von Vorteil ist auch, wenn die Säge eine Schnellspannvorrichtung besitzt, um diese nach jedem Gebrauch schnell zu zerlegen, damit auch die geringsten Verunreinigungen abgewaschen werden können. Bei der Reinigung sollte man warmes Wasser mit einem Schuss Spülmittel verwenden.

Für welche Zwecke kann eine Knochensäge verwendet werden?

Knochensägen sind in erster Linie zum Zerwirken und Zerkleinern von Knochen bzw. Fleischteilen gedacht. Desweiteren kann aber auch mit einem scharfen Sägeblatt gefrorenes Fleisch in gewünschte und gewichtsgleiche Portionsgrößen geschnitten werden. Bei Schneidegüter für den alltäglichen Einsatz in der Küche wie Suppenknochen oder Beinscheiben kann eine Knochensäge natürlich auch ihre Verwendung finden. Durch die Bauform und die gute Handhabung findet die Knochensäge im Metzgereihandwerk ihren größten Nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Beiträge die dir gefallen könnten