Sitzstock: unsere Empfehlungen mit Kaufberatung

Nina Kleinbauer

In Kooperation mit LivingActive präsentieren wir Ihnen hier unseren großen Sitzstock Ratgeber. Sie finden bei uns eine ausführliche Kaufberatung zu Sitzstöcken bekannter Hersteller sowie ausführliche Informationen zum Thema Sitzstock.

Mit diesen Informationen möchten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen, damit Sie den besten Sitzstock für Ihre Zwecke finden.

Unsere Sitzstock Empfehlungen

Ein Sitzstock bzw. Jagdsitzstock gehört für viele Jäger zur Grundausstattung. Besonders beim Ansitz kann der praktische Helfer sich als wertvolle Begleitung erweisen, denn er kann ohne größeren Aufwand auch auf schwierigen Untergründen eingesetzt werden. So dient ein Sitzstock als schnelle und einfache Sitzmöglichkeit, wenn Sie nach einem langen Marsch eine kleine Pause einlegen möchten, eine Jagdunterbrechung stattfindet, oder sich kein Hochsitz oder eine trockene Sitzgelegenheit in der Nähe befindet. Da es viele verschiedene Ausführungen und Varianten gibt, soll Ihnen diese Kaufberatung bei der Wahl des geeigneten Sitzstocks helfen.

Verstellbarer Sitzstock mit großer Sitzfläche
Verstellbarer Sitzstock mit großer Sitzfläche
Jetzt kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Der Sitzstock besitzt eine extra große Sitzfläche aus Leder. Er besitzt eine lautlose 360°-Drehung und ist individuell in der Höhe verstellbar. Für den Transport kann er einfach in zwei Teile zerlegt werden.

Verstellbarer Sitzstock
Verstellbarer Sitzstock
Jetzt kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Der verstellbare Sitzstock ist in mehreren Bereichen des Outdoors einsetzbar. Erfreulich für den Jäger ist die lautlose 360°-Drehung. Um den Transport zu erleichtern, kann der Sitzstock in zwei Teile zerlegt werden. Die Sitzfläche ist aus Echtleder und das Kreuzteil, die Stockspitze sowie die Streben sind aus hochwertigem Aluminium.

AKAH Sitzstock aus Kastanie
AKAH Sitzstock aus Kastanie
Jetzt kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Der AKAH Sitzstock aus Kastanien ist optisch ein absoluter Hingucker. Er ist nach Bedarf in der Höhe verstellbar.

AKAH Sitzstock Limited Edition
AKAH Sitzstock Limited Edition
Jetzt kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Der AKAH Sitzstock Limited Edition kann mit bis zu 130kg belastet werden. Große Jäger können sich freuen, da der Sitzstock von 50cm bis 70cm höhenverstellbar ist. Durch die lautlose 360°-Drehung ist der Sitzstock ideal für den Ansitz geeignet. Um ihn leicht zu transportieren, kann er in zwei Teile zerlegt werden. Der Sitz ist aus Leder und die Krücke aus Esche.

Das Wichtigste in Kürze

  • Je nach Unternehmung braucht man die richtige Sitzstock-Variante
  • Viele Kriterien sind für die richtige Entscheidung ausschlaggebend
  • Der Sitzstock ist in vielen Bereichen einsetzbar

Kaufberatung: Ansitzstock

Welche Varianten gibt es?

Je nach Einsatzbereich, Vorliebe und Gegebenheiten gibt es Sitzstöcke in den unterschiedlichsten Ausführungen. Beim Sitzstock unterscheidet man im Großen und Ganze zwischen folgenden Varianten:

  • Dreibeiniger Sitzstock: Der sogenannte Dreibein punktet damit, dass er über einen besonders stabilen Stand verfügt. Das Dreipunkte-System sorgt mit drei Auflagepunkten dafür, dass der Stuhl auf entsprechendem Untergrund nicht wackelt oder kippt. Allerdings gilt dies nur für ebene und feste Böden. Im Wald sind solche Bedingungen oftmals nicht gegeben. Nachteilig ist außerdem, dass der durch die beiden zusätzlichen Stangen etwas schwerer ist, als die herkömmlichen Modelle und sich in manchen Fällen auch schwerer transportieren und verstauen lässt.
  • Einbeiniger Sitzstock: Für die Jagd gilt der einbeinige Sitzstock als der Klassiker schlechthin. Er kann in nahezu jedem Terrain eingesetzt werden. So können Sie den Sitzstock zum Sitzen verwenden, oder sich nur reinweg daran anlehnen, um die Beine ein wenig zu entlasten. Sie können ihn mit ihrem kompletten Gewicht belasten oder nur als helfende Stütze verwenden. Beim Sitzen wird die Sitzposition durch die Beine und Füße stabilisiert. Bei manchen Einbeinern ist die Sitzfläche am Schaft des Wanderstocks montiert, die meisten Modelle nutzen allerdings den ausklappbaren Griff als Sitzfläche. Vorteilhaft bei diesen Varianten ist das geringere Gewicht durch die leichtere Bauweise. Zudem sind einbeinige Sitzstöcke wesentlich handlicher, was sich besonders bei der Jagd als sinnvoll erweist.
  • Faltbarer Sitzstock – Flipstick: Die faltbare Variante, im Fachjargon auch als oft Flipstick bezeichnet, verfügt je nach Ausführung über drei-, bzw. eine Teleskopstange, die sich relativ geräuschlos aus und einfahren lässt. Manche Modelle haben auch vier Beine. Hier befindet sich die Sitzfläche zwischen den beiden Beinpaaren. Die original Flipsticks bestehen aus Aluminium und stammen aus britischer Fertigung. Sie lassen sich per Knopfdruck bis zu einer Größe von rund 27 Zentimeter zusammenfalten und können praktisch im Jagdrucksack untergebracht werden. So haben Sie beim eigentlichen Jagdeinsatz immer beide Hände frei. Weitere faltbare Sitzstöcke von anderen Herstellern sind bis zu dreifach faltbar und ähnlich leicht unterzubringen. Oft ist auch noch eine passende Nylontasche im Lieferumfang enthalten.
  • Drehbarer Sitzstock: Ein besonders idealer Begleiter für den Ansitz ist ein drehbarer Sitzstock. Dieser einbeinige Sitzstock lässt sich lautlos um 360°, einmal um die eigene Achse drehen. So haben Sie auf der Jagd immer den optimalen Überblick und Ihnen entgeht garantiert nichts.
  • Sitzstock mit Regenschirm: Wenn das Wetter während der Jagd plötzlich einmal umschlägt, sind Sie mit einem Sitzstock mit Regenschirmfunktion bestens gerüstet, denn der Stock, lässt sich im Handumdrehen in einen praktischer Regenschirm verwandeln. Diese Kombifunktion ist ideal bei längeren Jagdeinsätzen oder im Ansitz, weil Sie dann nicht Ihre Position wechseln müssen, oder umständlich und geräuschvoll in Ihrem Rucksack nach einem Regenschutz kramen müssen. Bei vielen Waidmännern hat sich solch ein Sitzstock schon in vielen Situationen bezahlt gemacht.

Auf was Sie beim Kauf eines Sitzstockes achten sollten

Damit Sie den für sich am besten geeigneten Sitzstock finden, ist es notwendig, dass Sie vor dem Kauf einige Vorabüberlegungen anstellen. Jeder stellt andere Ansprüche an seinen individuellen Sitzstock, so ist es hilfreich, sich darüber im Klaren zu sein, wo er eingesetzt werden soll und über welche Eigenschaften der Stock verfügen sollte. Nachfolgend eine kleine Checkliste, die Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Kaufkriterien geben soll.

  • Die Länge: Um maximale Bequemlichkeit auch bei längeren Wanderungen oder im Ansitz zu gewährleisten, sollte der Sitzstock möglichst an Ihre Körpergröße angepasst sein. Damit Sie Ihren Sitzstock in der richtigen Größe kaufen, ist es wichtig, die Länge des Stockes zu ermitteln. Hierzu lassen Sie beide Arme ganz entspannt herabhängen. Die Größe lässt sich nun ermitteln, indem der Abstand zwischen Handgelenk und Boden gemessen wird. Dabei sollten Sie gerade stehen und sich nicht zur Seite neigen auch sollen die Arme nicht gebeugt werden, das dies sonst das Messergebnis verfälschen würde. Sollten Sie sich bezüglich der Länge Ihres Sitzstocks nicht sicher sein, oder möchten Sie ihn hin und wieder auch an Dritte weitergeben, sollten Sie sich für eine der höhenverstellbaren Varianten entscheiden.
  • Die Sitzhöhe: Aus der Länge des Stockes ergibt sich in den meisten Fällen auch schon fast die Sitzhöhe. Abzurechnen ist nur die Höhe des Griffes, da dieser in der Regel in ausgeklappten Zustand bereits die Sitzfläche bildet. Bei vielen Modellen kann die Sitzhöhe zwischen einem Wert von 50 bis 70 Zentimetern eingestellt werden und kann dadurch variabel eingesetzt werden.
  • Das Material: Neben der Stock-Höhe sind auch die Materialien des Sitzstocks ein wichtiges Kriterium, dass Sie beim Kauf berücksichtigen sollten. So kann des Stab des Stockes beispielsweise aus einem besonders robusten Holz, wie Eichenholz gefertigt sein. Zu berücksichtigen ist dabei allerdings, dass ein Holzstock relativ schwer ist. Bewährt haben sich daher im Jagd-Bereich Modelle aus Aluminium oder Leichtmetall. Diese Varianten sind wesentlich leichter, zeichnen sich aber dennoch durch ihre Robustheit aus. Als Sitzfläche können neben der nackten Metallsitzfläche auch Rindsleder-, Stoff oder Kunststoff-Sitzflächen gewählt werden, die etwas bequemer sind.
  • Die Reinigung: Je nach Material gestaltet sich der Aufwand des Reinigens. Holz oder Metalstangen sind in der Regel mühelos nach jedem Einsatz zu reinigen. Verfügt die Sitzfläche über eine der obengenannten Bespannungen, sollten Sie den Herstellerhinweisen zur richtigen Reinigung Folge leisten. Wählen Sie im Optimalfall pflegeleichte Materialien.
  • Die Farbe: Gerade im Bereich der Jägerei ist die Farbe ausschlaggebend. Wählen Sie daher eher dunkle und gedeckte Farben statt einen zu hellen Sitzstock, damit Sie dem Wild nicht unnötig auffallen.
  • Die Tragfähigkeit: Herkömmliche Sitzstöcke tragen ein Körpergewicht zwischen 110 und 130 Kilo, allerdings gibt es für schwerere Jäger auch Sondermodelle, die bis zu 200 und mehr Kilo aushalten können.
  • Zusätzliches Zubehör: Sinnvoll bei Kauf eines Sitzstocks ist, dass Sie ein Modell wählen, das über zusätzliche Spitzen oder Unterteile verfügen, die sich ganz einfach mittels eines Schraubgewindes auswechseln lassen können. So eignet sich der herkömmliche Hartgummipuffer zwar auf festem Gelände, auf weichem Waldboden oder auf nassem Untergrund kann er beim Sitzen oder Laufen allerdings schnell einsinken. Sinnvoll sind daher Spieße oder Spikeaufsätze für unwegsamen, eisigen oder glatten Untergrund. Idealerweise verfüge diese Modelle auch noch zusätzlich über eine anschraubbare Tellerzwinge, die ein Versinken des Stockes im Erdreich verhindert. Als weiteres Zubehör gelten Aufbewahrungstaschen sowie zusätzlich anbringbare Signalecken an der Unterseite der Sitzfläche, die sich insbesondere bei Drückjagden bewährt haben.

Wo einen Sitzstock kaufen?

Es empfiehlt sich den Sitzstock bzw. Jagdsitzstock in einem Fachgeschäft in Ihrer Nähe oder in einem spezialisierten Online-Shop zu kaufen. Als Online-Shop empfehlen wir Ihnen unseren Partner LivingActive.de, da Sie hier eine der größten und besten Auswahlmöglichkeiten an Sitzstöcken finden.

Sitzstock bei LivingActive.de kaufen

  • eins der größten Produktsortiments im deutschsprachigen Raum
  • sehr viele Sitzstöcke auf Lager
  • Kauf auf Rechnung, Finanzierung & Ratenkauf, Paypal uvw. beliebte Zahlungsarten
  • Persönliche Beratung von Jäger & Sportschützen
  • Europaweiter Expressversand – 1 Werktag Lieferzeit
  • alle bekannten Hersteller im Sortiment
ZU DEN SITZSTÖCKEN

Wissenswertes zum Thema Sitzstock

Was ist ein Sitzstock?

Ein Sitzstock ist im Prinzip ein Gehstock, der sich in eine Sitzgelegenheit verwandeln lässt. Dies funktioniert bei den herkömmlichen Modellen in der Regel mittels eines Klapp- oder Faltmechanismus. Er kann also kombiniert als Gehhilfe in unwegsamen Gelände oder als Ausruh-Möglichkeit genutzt werden. Heutzutage gibt es Sitzstöcke in den unterschiedlichsten Stilrichtungen. So kann ein Sitzstock in moderner Ausführung aus Aluminium bestehen. Gerne werden aber auch massiv gefertigte Holzstöcke verwendet. Zusätzlich kann ein Sitzstock noch über weitere Ausstattungsmerkmale verfügen, die Ihnen bei der Jagd nützlich sein können. Auf diese wird im weiteren Verlauf dieses Ratgebers noch näher eingegangen.

Wo kann man einen Sitzstock einsetzen?

Die Anwendungsmöglichkeiten für einen Sitzstock sind äußerst zahlreich. So lohnt sich die Anschaffung für die unterschiedlichsten Aktivitäten. Ob beim Wandern, Golfen, Angeln bei ausgedehnten Stadtrundgängen oder beim Besuch einer Sportveranstaltung, nicht immer hat man die Möglichkeit, sich auszuruhen und kurz mal zu sitzen. Das gilt insbesondere auch bei größeren Jagdeinsätzen oder einem Revierrundgang. Auch bei weiten Fußmärschen zum Jagdgebiet, ist es immer von Vorteil, wenn sich eine Möglichkeit zum Rast machen ergibt. Sitzstöcke sind daher eine praktische Alternative zum Falt- oder Klappstuhl, besonders aus dem Grund, dass sie leicht zu transportieren sind und im Jagdgepäck wenig Platz benötigen. Beim Ansitz bieten Sitzstöcke eine stabile Möglichkeit zu verharren und nach dem Wild Ausschau zu halten, besonders, weil sie schnell und nahezu geräuschlos aufgebaut werden können. Sie können sie auch für andere Jagdbegleiter bei sich führen, beispielsweise, wenn Sie einmal Ihr Enkelkind oder eine andere Person, die nicht so gut zu Fuß ist, mit auf die Jagd nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Beiträge die dir gefallen könnten