Jagdhose: unsere Empfehlungen mit Kaufberatung

Nina Kleinbauer

In Kooperation mit LivingActive präsentieren wir Ihnen hier unseren großen Jagdhosen Ratgeber. Sie finden bei uns eine ausführliche Kaufberatung zu Jagdhosen bekannter Hersteller sowie ausführliche Informationen zum Thema Jagdhose.

Mit diesen Informationen möchten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen, damit Sie die beste Jagdhose für Ihre Zwecke finden.

Unsere Jagdhosen Empfehlungen

Jagdhosen sind in erster Linie „Gebrauchsgegenstände“, die lange halten sollen und deshalb von besonders hochwertiger Qualität sein müssen. Jagdhose ist nicht gleich Jagdhose. Sie soll praktisch, der Jahreszeit angepasst sein und dient je nach Wildart auch als Schutzkleidung. Dementsprechend muss die Hose über Zusatzausstattung verfügen. Natürlich gibt es Jagdhosen sowohl für Frauen als auch für Männer. Die richtige Jagdbekleidung entscheidet über den Erfolg auf der Pirsch.

Jagdhosen müssen bequem sein, da sie über viele Stunden getragen werden. Darüber hinaus müssen sie Wind und Wetter trotzen. Bequemens An- und Ausziehen durch Reißverschlüsse sollten selbstverständlich sein. Anpassungsfähige Arm-, Taille- und Beinanschlüsse erhöhen den Tragekomfort. Eine gewisse Strapazierfähigkeit (Reiß-, Stoß- und Stichfestigkeit) sowie Bewegungsfreiheit müssen gegeben sein.

Jagdhosen für den Sommer

Härkila Herlet Tech Hose
Härkila Herlet Tech Hose
Jetzt kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Die Härkila Herlet Tech Hose ist strapazierfähig. Durch die Polygiene®-Behandlung ist die Hose ebenfalls atmungsaktiv, feuchtigkeitstransportierend und schnelltrocknend. Schweißgerüche werden vermieden. Zusätzlich ist die Hose mit Insect Shield® imprägniert, sodass Zecken, Fliegen, Flöhe und Mücken ferngehalten werden. Um den Tragekomfort zu steigern, sind die Knie vorgeformt. Die Hose bietet genügend Stauraum für mitgebrachte Utensilien.

Deerhunter Strike Hose
Deerhunter Strike Hose
Jetzt kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Die Deerhunter Strike Hose ist ein zuverlässiger Begleiter auf Ausflügen. Die Hose ist schmutz- und wasserabweisend. Durch das 4-Wege-Stretch-System ist die Hose in alle vier Richtungen dehnbar. Durch die vorgeformten Knie und durch die verstellbaren Beinabschlüsse wird der Tragekomfort gesteigert.

Hart Ezkur-T Hose
Hart Ezkur-T Hose
Jetzt kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Die Hart Ezkur-T Hose ist leicht und gleichzeitig strapazierfähig. Das spezielle Gewebe schützt vor dem Eindringen von Dornen und Sträuchern. Um den Tragekomfort zu steigern, ist die Hose mit einer ergonomischen Schnittführung und mit elastischen Besätzen auf der Rückseite ausgestattet. Durch die vorgeformten Knie passt sich die Hose ideal den Bewegungen an. Nach Bedarf können auch die mitgelieferten Hosenträger angebracht werden. Die Hose bietet genügend Stauraum.

Pinewood Kilimanjaro Jagdhose
Pinewood Kilimanjaro Jagdhose
Jetzt kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Die Pinewood Kilimanjaro Jagdhose ist ein idealer Begleiter an warmen Tagen. Die Hose ist wasserabweisend und moskitodicht. Zudem besitzt sie einen UV-Schutz + 50. Das nützliche Taschensystem ist perfekt, um mitgebrachte Utensilien verstauen zu können. Um den Tragekomfort zu unterstützen sind die Beinenden individuell verstellbar. Der Bund kann ebenfalls reguliert werden.

Jagdhosen für den Winter

Deerhunter Muflon Hose
Deerhunter Muflon Hose
Jetzt kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Die Deerhunter Muflon Hose eignet sich perfekt für den Temperaturbereich zwischen -15° und +20°. Die Hose ist wasser- und winddicht sowie atmungsaktiv. Nach Bedarf können die mitgelieferten Hosenträger befestigt werden. Der erhöhte Rücken schützt den Nierenbereich vor Kälte.

Hart Lochmor-T Winterhose
Hart Lochmor-T Winterhose
Jetzt kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Die Hart Lochmor-T Winterhose ist geräuscharm und wärmeisolierend. Zudem ist die Hose aus strapazierfähigem Gewebe. Die vorgeformten Knie und der elastische Bund unterstützen den angenehmen Tragekomfort der Winterhose. Das ausgeklügelte Taschensystem bietet viel Platz. Die Hose besitzt auch Knöpfe für Hosenträger.

Pfanner Lodenhose
Pfanner Lodenhose
Jetzt kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Die Pfanner Lodenhose ist durch den Lodenstoff etwas ganz besonderes. Das Innenfutter der Hose ist aus Cocona-Naturfasern, die Hautirritationen verhindern und Feuchtigkeit vom Körper wegleiten. Vor Schmutz und Zecken schützen die auszippbaren Gamaschen. Die Beinenden lassen sich durch Klettverschlüsse individuell anpassen. Für mitgebrachte Utensilien bietet die Hose ausreichenden Stauraum.

Pinewood Abisko Jagdhose
Pinewood Abisko Jagdhose
Jetzt kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Die Pinewood Abisko Jagdhose ist durch die angebrachte Mebran wasserdicht und wärmeisolierend. Die erhöhte Rückenpartie ist gepolstert und schützt den Nieren- und Beckenbereich vor Kälte. Die elatischen Hosenträger und die verstellbaren Beinenden unterstützen den Halt.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Qualität des Materials entscheidet über die Langlebigkeit
  • Je nach Vorhaben muss die Jagdhose eine gewisse Ausstattung besitzen
  • Es gibt verschiedene Arten von Jagdhosen

Kaufberatung: Jagdhose

Was Sie beim Kauf einer Jagdhose beachten sollten

Achten Sie daher auf hochwertige Qualität der Materialien. Legen Sie Wert auf eine gute Verarbeitung. Jagdhosen sind so gearbeitet, dass sie länger als normale Hosen halten sollten. Prüfen Sie die Hose beim Kauf daher auf Risse oder Verarbeitungsfehler. Aufgrund des relativ hohen Preises sollte das Preis-Leistungs-Verhältnis unbedingt gut sein.

Material

Aramidfasern im Außenbereich der Jagdhose sorgen für die nötige Reißfestigkeit. Denselben Effekt hat das Material Twaron. Polyamid erlaubt einen angenehmen Tragekomfort. Vectran und Conpierce im gesamten Hosenbeinbereich sorgen für Stichsicherheit. Gore-Tex-Woodliner Fütterung hält zuverlässig Wind und Nässe ab.

Zu den beliebtesten Marken zählen:

  • Pinewood
  • Pfanner
  • Hart
  • Seeland
  • Blaser
  • active-outifts
  • Deerhundert
  • Härkila

Farbe

Es kommt immer darauf an, auf welches Wild Sie gehen. Dort wo notwendig, ist Tarnfarbe gefragt. Dazu eigenen sich vor allem dunkles Oliv, aber auch Forest Tarnmuster. Tarnmuster sorgen dafür, dass Sie mit Ihrer Umgebung verschmelzen. Wenn Sie auf Keiler gehen, sollten Sie Jagdhosen mit Warnschutzfarben wie Gelb oder Orange wählen.

Eigenschaften

Das Material der Jagdhose sollte atmungsaktiv, wasserabweisend oder wasserdicht und geräuscharm oder geräuschlos sein. So können Sie sicher sein, dass Sie sich komfortabel, flexibel und vom Wild unbemerkt (Tarnmuster) bewegen können. Es ist wichtig, dass Sie nicht übermäßig schwitzen und dass die Jagdhose den Wasserdampf nach außen transportiert.

Für den Tragekomfort sorgt ein gewisser Anteil an Stretch des Materials. 4-Wege Stretch sorgt für den besten Komfort sowie uneingeschränkte Bewegungsfreiheit. Eingesetzte Membrane sorgen dafür, dass Sie vor Wind und Wasser geschützt sind. 160 Gramm Watte bieten noch mehr Schutz.

Ausstattung

Je besser die Ausstattung, desto besser sind Sie für die Pirsch gerüstet. Messertaschen erlauben es, dass diese rasch bei der Hand sind. Jagdhosen stehen auch mit Hosenträgern zur Verfügung. Der Nierenschutz dient zum einen dem Abhalten von Wind und Kälte, zum anderen hat er sich bestens als Keilerschutz bewehrt. Wer durch den Wald und unwegsames Gelände streift, ist froh über ausreichend Zecken- und Dornenschutz.

Die Jagdhosen Arten

Welche Jagdhose gewählt werden sollte, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Das wichtigste Kriterium ist die Art des Wildes. Danach spielt die Jahreszeit eine entscheidende Rolle.

Generell wird zwischen

  • Sauenschutzhose
  • Nachsuchehose
  • Lodenhose
  • Lederhose
  • Camouflagehose
  • Stiefelhose
  • Jagdhose Herren
  • Jagdhose Damen
  • Sommerhose
  • Winterhose
  • Drückjagdhose
  • Schnittschutzhose

unterschieden.

Keilerschutzhosen sind besondere Nachsuchehosen. Ist der Keiler angeschossen, ist es wichtig, ihn schnell zu finden und zu erlösen. In diesem Zustand ist das Tier aber unberechenbar und sehr angriffslustig. Damit der größtmögliche Schutz sowie ein verlässliches Gütemerkmal gegeben sind, hat das Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik (KWF) sowie die Deutsche Prüfstelle für Land- und Forsttechnik (DPF) die EG-Baumusterbescheinigung samt Prüfung herausgegeben.

Da diese Prüfung für den Hersteller natürlich kostenpflichtig ist, sind noch nicht so viele Keilerhosen geprüft worden. Eine der Geprüften ist die Keilerschutzhose von Hart mit stoßfestem Gewebe und doppelter Innenhose. Darüber hinaus sind ungeprüfte Keilerschutzhosen von Swedteam, Pinewood und Pfanner empfehlenswert.

Keilerschutzhosen müssen wiederum komplett am Körper anliegen. Der Keilerschutz soll genau jene Körperstellen schützen, für die er gedacht ist. Darüber hinaus ist bei dieser Art von Jagdhose ein Warnschutz unbedingt erforderlich. Wählen Sie daher Hosen mit Rot, Gelb oder Orange.

Diese Farbdetails dienen zur besseren Sichtbarkeit bei Drückjagden, Betretens von Verkehr sowie bei schlechten Witterungsverhältnissen. Bei Keilerschutzhosen ist vorab zu überlegen, welche Art von Schutz Sie brauchen. Es stehen Hosen mit Rundumschutz und welche mit Schutz der Innenseite der Oberschenkel und Beine bis zu den Knien zur Auswahl.

Nachsuchehosen können wie Keilerschutzhosen auch als Sicherheitshosen bezeichnet werden und sollten neben einer erstklassigen Verarbeitung auch über genügend Sicherheit sowie Witterungsbeständigkeit verfügen. Gerade bei einer Sauenhose sollte reißfestes Material (Twaron) im Vordergrund stehen, damit man auch im tiefsten Gestrüpp keine Verletzungen erleidet. Ein verärgerter, ausgewachsener oder verletzter Eber kann schon ganz schön heftige Verletzungen hervorrufen.

Zusätzlich können natürlich Dornen, Hecken, Äste zusätzlich immer eine Quelle für Beschädigungen der Jagdhose sein. Farbigkeit dient vor allem dazu, von Jagdkollegen gesehen zu werden. Tragekomfort macht sich bei langen Outdooraktivitäten immer bezahlt. Auch hier kommt Ihnen genügend Bewegungsfreiheit, die ein schnelles und flexibles Handeln ermöglicht, zugute.

Bei Ansitzoveralls sollten Sie neben der einwandfreien Verarbeitung darauf achten, dass er groß genug ist, um darunter noch weitere Kleidung tragen zu können. Dies ist aufgrund des langen Ansitzens notwendig.

Für Revierarbeiten empfehlen wir zudem Schnittschutzhosen, welche auch bei der Forstwirtschaft Verwendung finden.

Wo eine Jagdhose kaufen?

Es empfiehlt sich die Jagdhose in einem Fachgeschäft in Ihrer Nähe oder in einem spezialisierten Online-Shop zu kaufen. Als Online-Shop empfehlen wir Ihnen unseren Partner LivingActive.de, da Sie hier eine der größten und besten Auswahlmöglichkeiten an Jagdhosen finden.

Jagdhose bei LivingActive.de kaufen

  • eins der größten Produktsortiments im deutschsprachigen Raum
  • sehr viele Jagdhosen auf Lager
  • Kauf auf Rechnung, Finanzierung & Ratenkauf, Paypal uvw. beliebte Zahlungsarten
  • Persönliche Beratung von Jäger & Sportschützen
  • Europaweiter Expressversand – 1 Werktag Lieferzeit
  • alle bekannten Hersteller im Sortiment
ZU DEN JAGDHOSEN

Wissenswertes zum Thema Jagdhose

Jagdhose für Sommer & Winter

Wichtig ist es, bei der Jagd nicht unnötig viel zu schwitzen. Dies ist vor allem im Sommer ziemlich unangenehm. Deshalb ist es wichtig, im Sommer leichtere und im Winter festere Jagdhosen zu tragen. Egal, ob für den Sommer oder Winter, unter der Jagdhose sollten Sie immer eine leichte; feuchtigkeitstransportierend und atmungsaktive Basisschicht tragen.

Bamboo Unterwäsche von Pinewood eignet sich zum Beispiel hervorragend. Funktionsshirts oder Basislayer erfüllen denselben Zweck. Sie liegen eng an und schränken Sie nicht in Ihrer Bewegungsfreiheit ein. Dazu passen auch Leggings oder eine dicke Strumpfhose, wenn Sie lange Unterhosen nicht mögen.

Ein Ansitzoverall für den Winter garantiert durch einen besonderen Kälteschutz durch Loden oder Lammfell für eine erfolgreiche Jagd. Dafür eignet sich besonders gut die G-Loft Lodenhose von Carinthia, die komplett geräuschlos ist. Deerhunter bietet als Äquivalent die Rusky Silent Hose, die als Latzhose oder Jagdhose mit Hosenträgern zur Auswahl steht. Die Latzhose lässt sich durch einen durchgehenden Reißverschluss schneller an- und ausziehen. Beispiele dafür wären der Swedteam Ridge Thermo M oder der Hart Oadkland-O Overall.

Die Ansitzhose hält im Sommer Zecken und Insekten ab und sorgt für den Abtransport von Schweiß. Als Jagdhosen für den Sommer eignen sich besonders die Lagan Camo Hose von Härkila (Ansitzhose).

Schreibe einen Kommentar

Beiträge die dir gefallen könnten